Auf der Zielgeraden – Straßenarbeiten

Die Taubacher Straße ist die letzte noch vollständig zu sanierende Straße. Damit haben wir seit 1990 insgesamt innerorts gemeinsam mit vielen Partnern, dem Straßenbauamt Mittelthüringen, dem Landkreis Weimarer Land, dem Wasserzweckverband Weimar und dem AZV Mellingen, auch alle wesentlichen Leitungen in der Ortslage erneuert und saniert. Zudem hatten wir weitere Partner für die Planung und Bauausführung. Allen Beteiligten gilt dabei unser Dank und die Anerkennung ihrer Arbeit. Die Straßen ergeben in Mellingen eine Länge von 14,95 km, bei einer durchschnittlichen Breite von 5m ergibt sich eine Fläche von 74.750 m2. Das ist für einen kleinen Ort eine beachtliche Fläche. Wir sind nun auf der Zielgeraden angekommen und haben im Ort selbst keine Vollsanierung mehr zu stemmen. In der Lehnstedter Straße muss noch ein Abwasserkanal verlegt werden und es gibt hier und da auch noch ein paar Hausanschlüsse für Abwasser. Die Straße Am Orte in Richtung Taubach benötigt noch einen neuen Gehweg und die Wiesenstraße soll bis zum Steg für Fußgänger noch besser zum Laufen werden. Viele aufwendige Straßenbauarbeiten liegen damit hinter uns und sicherlich hat jeder seine ganz persönlichen Eindrücke vom Bau der Straße behalten. Für die lange Zeit und die Geduld bei allen Baustellen möchte ich mich im Namen des Gemeinderates für die letzten 29 Jahre bei Ihnen bedanken. Nur gemeinsam und mit der Geduld aller war es möglich Mellingen komplett zu sanieren.

In den kommenden Jahren wird unser Augenmerk auf den Erhalt der geschaffenen Werte zielen und damit auch einmal kleine Baustellen nach sich ziehen. Das ist sehr wichtig, denn die Straßen haben durch die hohe Belastung auch Sanierungsbedarf. Vor allem trifft das auf die Bundesstraße B87 zu, die Landstraße L1061 nach Magdala, die Weimarische Straße und das gesamte Gewerbegebiet Süd.

Im Ortsteil Köttendorf konnte die Gemeinde Mellingen im Ortskern direkt am Vereinshaus mehrere kleine Flächen kaufen, die in den kommenden Jahren gestaltet werden sollen. Damit verbunden ist dann der noch fehlende restliche Straßenbau und auch die Abwasserentsorgung. Zur gleichen Zeit hat ein Investor in Köttendorf größere Flächen erworben und möchte dort etwa 6 neue Einfamilienhäuser errichten. Sollte Ihr Interesse geweckt sein, dann können Sie gern bei der Gemeinde den Kontakt zum Investor in Köttendorf bekommen.

Es wird auch künftig immer etwas zu tun geben und wir möchten unseren Ort auch weiter verschönern. Das gelingt auch wieder nur gemeinsam und in der gegenseitigen Achtung vor den geschaffenen Werten, ob kommunal oder privat, eine schöne Ansicht ist immer ein Hingucker.

In ein paar wenigen Wochen wird die Taubacher Straße fertig sein und im neuen Glanz erstrahlen. Zusätzlich kann man dann zu Fuß oder mit dem Fahrrad sicher nach Taubach gelangen und das ist auch eine tolle Verbesserung, es gibt direkt am Supermarkt in beide Richtungen Bushaltestellen des ÖPNV. Nutzen Sie diese neuen Haltepunkte rege, denn man kann auch in Mellingen vom Burgkeller bis zum Nahkauf Heyer fahren und wieder zurück. Klingt lustig, ist aber vielleicht gerade für ältere Menschen in der Magdalaer Straße oder Brauhausstraße eine neue Möglichkeit zum entspannten Einkauf im Supermarkt vor Ort.

Eberhard Hildebrandt

Soziale Netzwerke