Hinweise und Tipps für die Zeit zu Hause

Ich möchte Ihnen heute ein paar sehr wichtige Hinweise geben und gleichzeitig auch weiter informieren, was Sie mit der freien Zeit alles unternehmen können.

1. Bitte benutzen Sie beim Händewaschen Seife in flüssiger oder auch fester Form und werfen Sie bei Nutzung von Papierhandtüchern diese bitte in den Müll

2. Bei der Nutzung der Toilette muss ich den dringenden Hinweis an alle geben, dass Feuchttücher und andere Papierarten nicht in die Toilette gehören. Auch diese sind unbedingt in den Hausmüll zu entsorgen. Wenn Sie weiterhin so viele Feuchttücher in den Toiletten entsorgen haben wir spätestens nächste Woche eine neue Katastrophe, da sich diese Tücher nicht auflösen und in den Pumpen zu riesigen Schlangen verkeilen. Die Pumpen gehen kaputt und Ersatzteile sind derzeit sehr kompliziert.

3. Wenn Sie Ihren Garten auf Vordermann bringen und den notwenigen Grünschnitt gerade erledigen, fragen Sie bitte bevor Sie an den Lagerplatz fahren nach, ob dieser geöffnet ist. Wir haben Einschränkungen bei der Abholung und können nicht jeden Tag freie Kapazitäten garantieren.

4. Beim Einkaufen gehen Sie bitte allein und möglichst vor Ort in die Versorgungsläden. Sie müssen beim Einkauf einen Wagen benutzen, dass hilft auch für den entsprechenden Abstand. Nutzen Sie vor dem Einkauf die Möglichkeit die Hände zu waschen, tragen Sie beim Einkauf die bereitgestellten Handschuhe und werfen Sie diese in die entsprechende Tonne. Wenn Sie sich zusätzlich und auch andere schützen möchten, dann tragen Sie einen Mundschutz, Tuch oder auch Schal beim Einkaufen. Seien Sie freundlich zu den Mitarbeiterinnen, die derzeit unter Hochdruck arbeiten und eine wichtige Kette in der Versorgung darstellen. Niemand wird verhungern! Das Gleiche gilt auch für alle Post- und Paketboten. Abstand ist wichtig aber noch viel wichtiger ist einmal ein freundliches Wort oder ein Dankeschön.

5. Gehen Sie an die frische Luft. Am Mittag ist die Luft schon warm und es tut sehr gut, einmal eine Runde zu drehen. Vermeiden Sie dabei Kontakte und beim kleinen Plausch Mindestabstand von 1,5 m beachten. Ziehen SIe sich entsprechend der Jahreszeit an.

6. Basteln, malen oder erfinden Sie mit Ihren Kindern gemeinsam etwas. Manchmal kann man sich selbst neu entdecken und den Kindern den Spaß am zu Hause bleiben doch ein wenig versüßen. Bitte schauen Sie nicht den ganzen Tag Fernsehen oder spielen Sie nicht ewig am Computer.

7. Schauen Sie nach Ihrer Familie, den Eltern, Großeltern und Nachbarn. Sollten Sie feststellen, dass Hilfe benötigt wird, helfen Sie oder rufen Sie uns im Bürgermeisteramt an.

8. Falls Sie Erkältungssymptome haben, dann bleiben Sie zu Hause. Rufen Sie Ihren Hausarzt an und klären mit ihm alles Weitere ab.

9. In Zeiten ohne Sport ist es wichtig sich trotzdem zu bewegen und seine Muskeln zu fordern. Zu Hause gibt es da viele Möglichkeiten. Vom Sauber machen, Renovieren, Bauen oder auch beim Yoga oder sportlichen Übungen.

10. Die wichtigste Botschaft ist unser Optimismus, die gute Laune und vor allem die Hoffnung. Glauben Sie nicht jede Nachricht und schauen Sie eben nicht den ganzen Tag nach allen Nachrichten die Ihr Handy oder Fernsehen und Internet bereit halten. Gesellschaftsspiele, Lesen und auch entspannen helfen Ihnen jetzt besser weiter.

Ihr Bürgermeister

Eberhard Hildebrandt