Hinweise für Mellingen -LK Weimarer Land

Thüringer Infektionsschutzmaßnahmen in Thüringen vom 24.11.2021

Thüringer Verordnung: https://www.tmasgff.de/covid-19/aktuelle-massnahmen

Die in der Tabelle aufgeführten 338 Fälle beziehen sich auf die VG Mellingen. In Mellingen selbst gibt es derzeit 88 aktive Fälle. Damit sind wir so langsam auf dem Weg die Spitzenposition einzunehmen. Ich weiß nicht genau, ob alle das Geschriebene noch ernst nehmen, aber wir haben wirklich sehr viele Fälle für einen kleinen Ort.

Bitte gehen Sie zum impfen und schützen Sie sich und Ihre Familie, freunde und Bekannten. Wir haben solch einen Krankenstand bisher noch nicht gehabt. Halten Sie dringend die Regeln zum Abstand, Maske tragen und alle weiteren Hygienevorschriften ein.

Wir werden sonst nie fertig.

Im Weimarer Land sind seit der letzten Meldung 62 weitere positiv getestete Personen zu verzeichnen. (Stand: 06.12.2021, 10.00 Uhr)

  • 7.989 (+62) Fälle bisher im Weimarer Land 
  • 5.070 genesen   
  • 2.815 (+62) positiv getestete Personen aktuell (1358 x m, 1457 x w)
  •        8  Personen in stationärer Behandlung                
  •    104  Verstorbene 
  • 2.800 Kontaktpersonen derzeit in Quarantäne (Ermittlungen noch nicht abgeschlossen)
  •      33 Reiserückkehrer in häuslicher Absonderung
  • Im Weimarer Land gilt die Warnstufe 3.


7-Tage Inzidenz laut RKI: 950 neue Fälle – Inzidenzwert 1.154,4

 
Übersicht nach Städten, Landgemeinden und Verwaltungsgemeinschaften

 Ilmtal-WeinstraßeAm EttersbergGrammetalBlankenhainBad SulzaMellingenKranichfeldApoldaBad Berka 
Einwohner6.3938.5496.5096.50210.0958.2876.22722.2097.52082.291
% Landkreis7,8%10,4%7,9%7,9%12,3%10,1%7,6%27,0%9,1%100%
pos. Getestete2234731682742973382186242002.815
Stand 05.12.7,9%16,8%6,0%9,7%10,6%12,0%
7,7
%
22,2%7,1%100%

 


Mit der Einführung des neuen Frühwarnsystems werden in Thüringen bei steigenden Infektionszahlen künftig, neben der Sieben-Tage-Inzidenz, auch die lokale Hospitalisierungszahl und die thüringenweite Auslastung der Intensivbetten als Zusatzindikatoren berücksichtigt.
Auf der Seite https://www.tmasgff.de/fruehwarnsystem finden Sie alle Informationen sowie die tagesaktuellen Werte für alle 22 Landkreise und kreisfreien Städte. Die Maßnahmen für die einzelnen Warnstufen sind im Thüringer Corona-Eindämmungserlass festgelegt.

Leitindikator zum Ergreifen von Maßnahmen bei einem ansteigendem Infektionsgeschehen in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern, d. h. die Anzahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen.

Als weitere Zusatzindikatoren werden Folgende herangezogen:

• Schutzwert (Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz):
   Die wöchentliche Inzidenz hospitalisierter Fälle pro 100.000 Einwohner im Landkreis bzw. in der kreisfreien Stadt.
   Der Schutzwert richtet sich – entsprechend der Darstellung durch das Robert-Koch-Institut (RKI) – nach dem Meldedatum der
   Hospitalisierung und beinhaltet Hospitalisierungen sowohl „wegen“ als auch „mit“ COVID-19. Die Hospitalisierungen werden nach dem
   Wohnort des Erkrankten ausgewiesen.
• Belastungswert: 
   Der prozentuale Anteil intensivmedizinisch behandelter COVID-19-Fälle an der Gesamtzahl der betreibbaren Intensivbetten in ganz
   Thüringen.

Update 30.08.2021

Die neue Verordnung mit allen wichtigen Hinweisen finden Sie unter dem Link:

https://www.tmasgff.de/covid-19/verordnung

 
Die sich daraus ergebenden Rechtsfolgen werden vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie auf dessen Internetseite unter https://www.tmasgff.de/covid-19/rechtsgrundlage bekanntgegeben. Darauf wird hiermit ausdrücklich verwiesen.


Schreibe einen Kommentar